Suchttherapie

Sucht ist das Ergebnis eines anpassenden Verhaltens in familiären oder sozialen Strukturen. Als Symptom ist Sucht ein Merkmal für gestörte Beziehungsmuster in der Kindheit oder in der Gegenwart. Der Süchtige ist Symptomträger und erfüllt mit seiner Abhängigkeit eine wichtige Funktion im System. 

In der Suchttherapie geht es in erster Linie um das Stärken des Wunsches nach Abstinenz und um das Entwickeln von Vertrauen in die eigenen bereits vorhandenen Fähigkeiten und Kompetenzen. Hier gilt es auch, andere Formen von Genuss, Lebensfreude und Entspannung zu entdecken. Für den Umgang mit aktuellen sozialen und persönlichen Problemen und Konflikten im Alltag werden neue Bewältigungsstrategien herausgearbeitet. Des weiteren werden der Hintergrund, die Ursachen und die Geschichte der Abhängigkeitsentwicklung bearbeitet.